Kinder wollen Kinder sein dürfen

Kinder leiden unter dem zunehmenden Druck sowohl der Gesellschaft als auch in der Familie.
Wenn Sie solche Verhaltensweisen bei Ihrem Kind erleben, könnte es hilfreich sein, Ihrem Kind eine verständnisvolle Begleitung anzubieten.

 

  • Verhält sich Ihr Kind aggressiv?
  • Verprügelt es andere Kinder?
  • Zeigt es Verhaltensweisen mit denen es auf Ablehnung stößt?

    oder
  • Wird es immer ruhiger, zieht sich immer mehr zurück?
  • Lässt Ihr Kind nicht mehr mit sich reden?
  • Verschließt es sich mehr und mehr?
  • Trauert es um einen geliebten Menschen oder ein geliebtes Tier?
  • Wird Ihr Kind gemobbt oder mobbt andere?

 

Was kann ein sich entwickelndes Kind diesem permanenten und stetig steigenden Druck entgegensetzen?

 

Kann sich ein Kind unter diesen Umständen noch gesund entwickeln?

 

Ein professioneller Kinder- und Jugendcoach kann helfen Ihr Kind auf dem Weg begleiten sich seiner natürlichen Fähigkeiten zu besinnen und diese (wieder) zu stärken.

Ablauf

  1. Erstkontakt
    In einem ersten telefonische Gespräch haben Sie die Möglichkeit Ihr Anliegen ausführlich zu schildern.

  2. Kennenlern-Gespräch
    Dieses Gespräch dient dazu, dass Sie den Coach etwas kennenlernen, einen ersten Eindruck voneinander erhalten.

  3. Coaching
    Die Sitzungen haben eine Dauer von 1 Stunde und finden optimalerweise im wöchentlichen Turnus statt. Während der Sitzungen sind die Eltern nicht anwesend.
    Die Termine vereinbart der Coach, je nach Alter des Kindes, mit den Eltern.

  4. Austausch
    Beim Kinder- & Jugendcoaching ist es erforderlich, dass sich Coach und Eltern in regelmäßigen Abständen austauschen. Dieser Austausch kann telefonisch stattfinden.